Comic-Collab #080: Gründe

Zitat

ACHTUNG: Da ich wegen der neuen Datenschutzgrundverordnung die Kommentarfunktion auf meiner Website entfernen musste, funktioniert das ab jetzt per Mail (wie das viele von euch ohnehin schon gemacht haben). Daher: Einfach eine formlose Mail mit Link zu eurem Comic & ggf eurem Comicnamen an kontakt@schlogger.de und ich trage euch ein. Dankööö :)

>> Thema für den nächsten Comic-Collab am 15. Juni: „Fettarm“

Comic-Collab #080: Gründe … warum manche Menschen Kinder kriegen
Comic-Collab #80: Gründe
Nummer 5 finde ich ja besonders gut… das Problem ist wahrscheinlich auch einfach, dass man nicht weiss, wie (anstrengend) Kinder haben ist, bis das Kind da ist. Und bis dahin denkt man, dass Kinderkriegen generell die beste Idee ist um das Lebens-& Liebesglück zu vollenden. 
Ich kenne zum Glück niemanden direkt, bei dem das so war, aber solche Geschichten hört man ja leider immer wieder.

Meiner Ansicht nach ist es übrigens Punkt 6 und der letzte :)
Auch aus dem aktuellen Webcomic „How to join the Baby-Club“

Die anderen Mitzeichner diesen Monat:
– Schlogger
Rainer Unsinn
Strichweise Diesig
Online Comics
Dramatized Depiction
Britta Ludwig, die Visualisierungstante
GoboPictures
Mal-Gries
Helen Aerni

Baby-Club: K1-02

Zitat

How to join the Baby-Club: Kapitel 1, Seite 02
Also wenn es einen „Baby-Fan“ gibt, dann bin ich definitiv keiner. Ich habe keinen Drang fremde Babies hochzuheben, großartig mit ihnen zu interagieren, breche nicht in „Süüüüß“ aus und schon gar nicht GAR NICHT würde ich jemals ein Baby wickeln, wenn ich nicht muss. Die meisten interessieren mich einfach nicht sonderlich. Sie nerven mich eher und ich meide Dinge, die mich nerven ;)
Dass ich allerdings eigene Kinder will, das wusste ich irgendwie schon immer. Weil sie für mich der „Sinn des Lebens“ sind, die eigenen Gene weitergeben und so.
Aber der Zeitpunkt war einfach nie da: Jetzt ein Kind?! Nee, bloß nicht.

Baby-Club: Kapitel 1, Seite 02

Baby-Club: K1-01

Zitat

How to join the Baby-Club: Kapitel 1, Seite 01
Wann genau entscheidet man, dass man sich nicht nur so halbwegs um sich selbst kümmern kann, sondern auch noch die Verantwortung für das Leben von jemand anderem übernehmen will?!
Es soll ja Leute geben, die das schon immer wollen, aber selbst die hätten doch als Teenie nicht gesagt „Okay, los gehts!“. Oder? 
Baby-Club: Kapitel 1

Auch auf
– Facebook
– Instagram
– Twitter
– Meinem extra dafür eingerichtetet Baby-Club-Tumblr
Tapas und Webtoon (Speziell auf Webcomics ausgerichtete Plattformen)