Gehirnfurz #102: Skyfall

(Enthält eventuell Spoiler.)

Gehirnfurz 102
(falls jemand das Meme nicht kennt, auf das ich mich hier beziehe: Hier)

Ich fand den Film also eher so meh. Aber ästhetisch war er ganz gut und wenn man nicht die ganze Zeit nach Logik sucht, dann kann man den bestimmt auch genießen :)

Besser gefallen haben mir „Hotel Transylvania“ (kannte aber auch keine Witze aus Trailern) und „Looper“. Eher anstrengend (obwohl sehr schöne Bilder!) war „Die Wand“, da dann doch lieber das Buch lesen.

16 Gedanken zu “Gehirnfurz #102: Skyfall

    • Öchm, nee.
      Die Realität hätte dem Comic nicht geholfen (ich, an der Schulter meines Freundes lehnend, Kinder MaxiKing-Krümel überall).
      (war nur einmal in meinem Leben alleine im Kino, war auch okay)

  1. Also ich fand den ziemlich gut. Der Q-Nerd passt in unsere Zeit (auch wenn es ein bischen sehr aufgesetzt ist manchmal), aber die Story an sich war solide, der Böse nachvollziehbar und alles in allem 8/10

    • Mir hat die Story nicht so gut gefallen. Der Bösewicht plant hundert Jahre, übernimmt die Londoner U-Bahn, um dann mit einer Knarre in den Gerichtssaal zu rennen und nach dem Vorbeischiessen es nicht nochmal zu versuchen.

      Aber ich muss auch zugeben, dass ich wahrscheinlich nicht (mehr) die Zielgruppe bin. Ich mag die alten Bond-Filme und Casino Royale, bei den neueren bin ich wohl einfach raus…

      • Also ich stimme dir voll zu.
        fand es zwar optisch cool, und auch der bösewicht war anfangs ganz gut. aber die story hatte doch echt einige hänger, gerade das mit dem gerichtssaal. dass sie ausgerechnet in das alte haus im nirgendwo fahren, nur auf sich gestellt, ergibt auch keinen sinn…
        007 ist leider quasi tot, da hilft auch nicht das verzweifelte zurückgreifen auf alte klassiker wie den eston martin, oder die einführung von miss money penny gegen ende…

  2. Ich hab Die Wand gelesen (den Film aber nicht gesehen) und vermute, dass das Buch genauso wie der Film einfach so fad dahin geht. Heu mähen, Kuh melken, Reh erschießen, Katzenbabies streicheln, sich mit der Wand abfinden. *gähn*

    Und Skyfall werd ich mir jetzt dank dir gar nicht erst anschauen :D

    • Im Buch war ja wenigstens noch ein BISSCHEN Info über das alleine ernähren drin, im Film kann sie das einfach plötzlich.
      Und wenn man weiss was man kriegt, ist „Skyfall“ bestimmt auch okay als Film :)

  3. Irgendwie stehe ich gerade auf der Leitung. Aber ich verstehe dieses Mem einfach nicht (auch nicht nach Studium des Links und nach Google-Suche). Soll das lustig sein, oder hat es einen tieferen Sinn? Was soll damit ausgedrückt werden?

      • Vielen Dank für die Erklärung. Ja, so hat das Sinn. Ich glaube diese Lautschreibung („R U DOIN“, „STAHP“) ist einfach nichts in meinem Alter (ähem). In meiner Jugend waren Smilies im Fidonet gerade eine brandneue Idee. :-)

  4. Ich fand Skyfall auch nicht sonderlich berauschend, hab mir einfach einen klassischeren Bond erwartet.

    Übrigens werde ich bei der Comic-Collab dieses Mal wieder mitmachen! Allerdings werd ich kommende Woche nicht online sein und drum nicht auf meinen Comic verlinken können (wird automatisch am 15. gepostet), könntest du dir das also bitte vormerken? Danke! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.