Gehirnfurz #163: Aufregungsaufregung

Wenn man drüber nachdenkt, warum man sein Leben mit schlechten Gefühlen verschwendet…
Aufregungsaufregung
Endlich durfte mein Gehirn mal wieder furzen! :D

Ich bin grade total im Masterarbeitsstress, weil ich nur noch bis Ende Oktober Zeit habe (klingt noch ewich hin, isses aber irgendwie nich…) und mindestens 100 Seiten haben will. Das heisst grob 1-2 Seiten pro Tag zeichnen und dann müssen die ja auch noch irgendwie einen SINNVOLLEN Inhalt haben, arrrgh! Nächstes Mal mach ich einfach was Impressionistisches :D
Aber genau wie bei „danach“, es macht einfach Spaß, sich in so einem Projekt fest zu beissen und über die Thematik nachzudenken. Denn es geht mal wieder um Zwischenmenschliches und die Probleme damit :)

Also entschuldigt, dass ich zur Zeit so wenig furze (auch ein Satz, von dem ich früher nicht gedacht hätte, ihn mal zu sagen :D ) und danke (wie immer und immer) für Euch!

[flattr url=“http://schlogger.de/gehirnfurz-163-aufregungsaufregung“ user=“theschlogger“]