Neu: Kommunikation mit Kindern

„Warum schreist du so? Du bist zu laut! Willst du mich provozieren?! Beruhig dich doch mal!“ „Das macht man nicht!“ „Warum haust du ihn? Das tut ihm weh!“ „Ja, feeeeein, das hast du toll gemacht!“ „Wenn du nicht lieb bist, gibt’s nachher kein Eis.“ „Wenn du das machst, ist die Mama traurig.“ „Es reicht. Geh in dein Zimmer!“ „Das kannst du nicht!“ „Du bist so klug!“ „Mathe ist scheisse.“

  • Wie kann ich die oben genannten Aussagen anders formulieren um einen positiveren Effekt zu erreichen?
  • Wie kann ich mit Worten (Selbst-)Vertrauen schaffen?
  • Wie kann ich Resilienz fördern?
  • Welche kognitiven Fähigkeiten hat mein Kind und welchen Einfluss hat das auf unseren Austausch?
  • Wie kann ich klar formulieren, so dass Wünsche und Grenzen besser vom Kind verstanden werden, z.B. warum mag das Gehirn das „nicht“ nicht?
  • Wie ist das mit Lob? Und Strafen? Und was hat das mit intrinsischer Motivation zu tun? Was ist das überhaupt?
  • Was ist Reframing und wie kann das meinem Kind helfen?
  • Wie kann ich Spracherwerb fördern?
  • Welche Überbleibsel meiner eigenen Erziehung haben sich noch unbewusst und ungewollt in mir versteckt?
  • Fühlt sich mein Kind bedingungslos geliebt? Und soll es das überhaupt oder wird es deswegen ein egozentrischer Arschklops?
    (Spoiler: Nein, wird es nicht ;) .

    Diese Reihe soll solche Fragen aus Pädagogik, Sprachwissenschaft und Psychologie aufgreifen und versucht, sie übersichtlich, zusammenfassend und mit einer Prise Humor darzustellen.

Ich hoffe, ihr findet das Thema genauso spannend wie ich!
Und vieles lässt sich auch bei den ganz großen Kinder anwenden ;)

> Wird es das als Buch (Postkarten, Poster) geben?
Ich plane, dieses Jahr (2021) ein Buch dazu zu machen. Postkarten eventuell, Poster zum digital Download sind auch geplant. Ich halte euch auf dem Laufenden.

DISCLAIMER:
Seht das hier bitte als einen ANREIZ und nicht als absoluten Erziehungsratgeber. Etwas, das ihr ausprobieren KÖNNT. Das letzte, was ich will, ist euch zu verunsichern. Jedes Kind, jede Familie ist anders. Niemand ist perfekt. Wichtig ist, dass sich euer Kind geliebt und wertgeschätzt fühlt ❤️

WO KANN ICH DAS LESEN:
Hier auf meinem Blog und sonst auf :
Facebook
Instagram
Twitter

Unterstützen könnt ihr mich:
– Indem ihr ein Buch von mir kauft (bei mir direkt oder im Buchhandel Eures Vertrauens
– mit einem Buch von meiner Wunschliste
– mit einer Spende auf Paypal
– mit einer kleinen Spende auf Ko-Fi 
– Ich freue mich aber auch über Likes und Kommentare und weiter Empfehlen :)

DANKE für alles!